Energiepreise treiben die Wohnkosten

Die Kosten für das Wohnen sind im letzten Jahr um 2,3 Prozent gestiegen. Die größten Preiserhöhungen für die Mieter entstehen vor allem durch steigende Energiepreise und steigende Stromkosten. All dies sind Kosten, auf die der Vermieter nur begrenzten Einfluss hat. Mehr Infos und Lösungansätze hierzu gibt es hier.

 

 

Deutsche mussten 2012 mehr heizen

Techem, der führende Anbieter für Energiemanagement für Immobilien, hat´s herausgefunden: Die Deutschen mussten 2012 mehr heizen. Mehr kalte Tage als 2011 und teuere Brennstoffpreise - das Jahr 2012 war für die meisten Deutschen ein heiz- und damit kostenintensives Jahr.
 
Was die Statistik noch aussagt, wer Gewinner und wer Verlierer des Heizkostenspiegels ist, das können Sie auf der Techem-Seite nachlesen »

 

 

Wohnungssuche

Wählen Sie den gewünschten Wohnraum: